Die Autorin

Nadine Becker

Nadine Becker, geb. Fried, wohnt seit vielen Jahren in Frankreich. Aufgewachsen ist sie in den 1970ern, 80ern und 90ern in Schönenberg-Kübelberg. Das Dorf war damals ein verschlafenes Nest am Rande der Westpfalz, im Westen kurz vor der saarländischen Landesgrenze gelegen, im Osten vor der Hauptbastion der Amerikanischen Streitkräfte in Ramstein positioniert und im Süden direkt begrenzt durch das größte Munitionslager außerhalb der Vereinigten Staaten in Bruchmühlbach-Miesau.

Sie empfindet es als Glück ein Provinzkind zu sein und denkt gern an ihre Kindheit und Jugend „auf der Siedlung“ zurück. Ihren KinderFreunden von damals und all den Bewohnern, die einmal in der Herzogstraße wohnten und immer noch wohnen, besonders ihren Großeltern und ihrem Vater, widmet sie diese Geschichtensammlung.

Los geht’s am 1. August um 11 Uhr auf Facebook und hier im Web.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: